Ein dünner Film aus Wasser

Am meisten Angst macht mir,
Dass ich nicht wusste:
Abgründe können wachsen.
Ich dachte einmal,
Es gäbe so etwas wie eine Grenze
Und Selbstauslöschung,
Würde nur bei jenen zur Option werden,
Bei denen der Abgrund von Anfang an
Zu tief war.
Aber so wie Berge schleichend wachsen
Und die Kontinente auseinander driften,
Kann einen auch eine kleine alltägliche Hölle,
Aushöhlen.
Und die Hölle hat es nicht eilig:
Wenn sich die Seele im Unterarmstütz befindet,
Ist man ohne Hilfe geliefert,
Egal wie viel Ausdauer man hat.
Wenn mich jemand fragen würde,
Was Gedichte für mich bedeuten:
Im Gegensatz zum Asphalt über dem sich kein
Auffangnetz befindet, nur ein dünner
Film aus Wasser,
Vermögen sie es, mein Innerstes nach
Außen zu kehren und
Lebend davonzukommen.

Kerim Mallée

Schreibe einen Kommentar